Ein kulinarischer Urlaub an der Adria

Es ist erstaunlich, wie einfach es ist, sich gut zu ernähren – wenn man in Italien ist und es an jeder Ecke fantastisches Gemüse und Obst gibt. Der Konsum von Fleisch geht ganz von alleine zurück, Fett ist größtenteils gleich Olivenöl. Kurz: Das Leben ist gut. Entsprechend einfach ist es, lecker zu kochen – frei nach Anthony Bourdain: Get good produce and then dont fuck it up. Nicht groß rum machen, einfach die Güte der Zutaten sprechen lassen.

Folgend kurz beschriebene Bilder meiner – inzwischen zehn Wochen zurückliegenden – Reise:

IMAG0728

IMAG0788IMAG0789IMAG0790IMAG0795

Tomatensalat mit Friauler Käse .. Da isses mir schon mit dem Dressing durchgegangen. Wäre gar nicht nötig gewesen.

IMAG0733

IMAG0734

Fusili mit Olivenöl, in dem kurz etwas Knoblauch und Pepperoncini geschmurgelt wurde, dann ein paar geschnittene und ein bisschen passierte Tomaten hinein. Dezent würzen, Grana und Basilikum drüber .. Träumchen.

IMAG0741

Ziemliche Tafel mit Burrata, Friauler und einem mittelalten Hartkäse, Tomaten mit Salz und Olivenöl und eine Platte mit Sopresata, Salami Milanese und Prosciutto Crudo di San Daniele. Alles war lecker, aber die Burrata und der Schinken aus San Daniele waren einfach nur umwerfend. Der Schinken ist einer der besten, die ich je gegessen habe, intensiv, dunkel und mit einer tiefen Nussnote .. Wahnsinn.

IMAG0743IMAG0747IMAG0751IMAG0753IMAG0754 Meine Pepperoncini:

IMAG0756

Auberginenstücke gesalzen und für eine Stunde zwischen Küchenpapier gepresst. Dann in Wasser gewendet, in Mehl gewendet, nochmal Wasser, nochmal Mehl, und ausgebacken. Ich habe Hartweizen-Semola genommen, weil ich nichts anderes da hatte, und habe bei mittelhoher Hitze in Olivenöl frittiert .. weil ich nichts anderes da hatte. Sauce aus Olivenöl, Knoblauch, Pepperoncini, gebratenen Zucchini, Flaschentomaten, einem Schuss passierter Tomaten, S&P und Basilikum. Darauf geriebener Grana, die frittierten Auberginen und die Mozzarellahülle der Burrata. Überbacken. Mit mehr Basilikum, Grana und Olivenöl servieren. Leeeeeeecker.

IMAG0758

Zum Frühstück Citrussalat mit Orangen, Blutpampelmuse und Pfirsichen.

IMAG0760IMAG0763

Zucchinistreifen ganz dünn mit Grana, Friauler und geräuchertem Ricotta überbacken, dann mit San Daniele Schinken belegt. Aubergine auf dem Gasherd geröstet, Viertelstunde in einem geschlossenen Behälter gedämpft, Schale ab, dann mit Zitronensaft, S+P, Knoblauch und Pepperoncini kleingemacht und mit der Gabel nach und nach Olivenöl eingeschlagen. Dazu Tomatenstücke mit etwas Salz. Brotscheiben in Olivenöl geröstet und mit Knoblauch abgerieben.

IMAG0772IMAG0773IMAG0777IMAG0780

Pizza Prosciutto, selbst gekauft.

IMAG0787

Ragú Bianco mit Tagliatelle. Salsciccia fresca (2 Stk) aus der Haut holen und in Olivenöl anbraten. Gewürfelte Pancetta (~75g) dazu und mitbraten. Hitze auf mittel reduzieren und eine große gewürfelte Zwiebel dazu. Glasig dünsten, drei gehackte Pepperoncini und vier gehackten Knoblauchzehen dazu. Kurz andünsten, dann mit einer halben Flasche Weißwein ablöschen. Stark reduzieren, dann einen halben Liter Milch dazu, wieder stark reduzieren, dann ca 250ml Tomatenpüree und zwei gewürfelte Fleischtomaten dazu. S+P. Mit Pastawasser und Nudeln in der Pfanne zuende kochen und mit frischem Basilikum und viel Grana oder Parmesan servieren.

IMAG0804

Spaghetti Carbonara (Artikel mit Rezept). Ein schönes Bild, um zu zeigen, wie cremig die Sauce ganz ohne Sahne werden kann. Dazu gab es einen großen Zitrussalat, der fantastisch dazu gepasst hat.

IMAG0809

Spaghetti Aglio Olio e Pepperoncini (Rezept).

IMAG0766

Gnocchi in Salbeibutter mit Grana, Prosciutto crudo di San Daniele und einem Eigelb.

IMAG0799

Oktopoden vom Kopf getrennt, entzahnt, ausgiebig gewaschen und in einem Sud aus Rotwein, passierten Tomaten, angeschwitzten Zwiebeln und Knoblauch, S+P, Pepperoncini, Petersilie, Basilikum und etwas Zitronensaft ca 1h geschmort. Der erste Oktopus wurde grob zerteilt, angebraten und mit einem Salat aus Tomaten, großen weißen Bohnen und Petersilie mit einer Vinaigrette aus Zitronensaft, Olivenöl, S+P und Knoblauch gegessen. Der zweite wurde in kleinere Teile zerlegt, angebraten und mit dem stark reduzieren Oktopus-Fond abgeschlöscht. Butter einschwenken, S+P, etwas Zucker und Petersilie. Das ganze mit Spaghetti serviert.

IMAG0828IMAG0835IMG-20170830-WA0062IMG-20170830-WA0060IMG-20170830-WA0063IMG-20170830-WA0070IMG-20170830-WA0066IMG-20170830-WA0072

Gebratene Dorade mit Gemüserisotto. In letzterem waren Zucchini, geröstete Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Und natürlich eine Schiffslast Grana Padano.
IMG-20170830-WA0032IMG-20170830-WA0027

IMAG0827

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: