Frittierte Zwiebelringe

IMAG5699

Es hat schon so mancher am Zwiebelring gemacht.. Und die sind meistens auch irgendwie gut. Ich meine .. es ist frittiert, wird schon schmecken. Aber es gibt hier und heute, exklusiv und in Leuchtschrift, wie man das wirklich richtig macht:

Gemüsezwiebeln in 5-7mm Ringe schneiden. Mitten weg. In Instantmehl wenden. Ca 100g Instantmehl mit 1 TL Backpulver und 1/4 TL Backnatron, einer sehr großen Prise Salz und ordentlich Pimenton vermischen. 60 ml Wodka dazu und dann mit Bier auffüllen, bis es die Konsistenz von dicker Farbe hat und ordentlich Striemen in sich selbst zieht. Frittieren bei größerer Hitze. Rapsöl oder Sonnenblumenöl ist gut, Schmalz pervers gut.

Normalerweise muss man beim Kochen nur keinen Mist machen, eigentlich gibt es keine Geheimnisse und keine Tricks. In diesem Fall – schon. Bei Frittierteig ist Instantmehl mit Wodka wirklich der Knaller. Kein Vergleich zu normalem Mehl. Molto fluffig und kein bisschen zäh. Das ganze kennen wir schon vom Backfisch, wo die selbe Kombination von Zutaten ebenfalls den größten Unterschied aller Zeiten macht.

IMAG5696

Eine Antwort to “Frittierte Zwiebelringe”

  1. […] Wunderbare Einsichten « Frittierte Zwiebelringe […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: