Heidelbeermuffins – Blueberry Muffins

IMG_20190328_101549_777

Wenige Backwaren erzeugen so universell bei allen so viel kindliche Freude wie Blaubeermuffins. Wie seinerzeit Elvis brauchen sie keine lange Vorstellung. They’re just that good.

Der Hinweis des ewigen Backlegasthenikers: Wenn man die Schritte genau befolgt, funktioniert es auch. Man kann problemlos gefrorene Blaubeeren nehmen, sollte diese aber erst tauen, da sie aus dem Teig sonst Parfait machen. 

Ergibt 12 große oder 16 kleine Muffins  260g 405er Mehl
2 Tsp / 8g Backpulver
3/4 Tsp / 5g  Salz
115g Butter, Zimmertemperatur
200g weißer Zucker
2 Eier
1 1/2 TL Vanilleextrakt
1/4 TL Mandelextrakt / drei Tropfen Bittermandelaroma
125 ml Buttermilch, Zimmertemperatur
325g Blaubeeren
2 EL Rohzucker zum Bestreuen

Ofen auf 190°C O/U vorheizen. Muffinform fetten oder mit gefetteten Papierformen bestücken. Butter und weißen Zucker 2-5 Minuten cremig schlagen. Eier nacheinander zugeben, immer warten, bis ein Ei vollständig eingearbeitet ist. Mehl, Salz und Backpulver vermischen. Buttermilch mit Aromen mischen. Mehlmischung und Buttermilch abwechselnd in kleinen Portionen vorsichtig unterrühren, dabei nur solange rühren, bis der Teig gerade ausreichend vermischt ist. Die Muffinform bis oben hin füllen und jeden Muffin mit Rohzucker bestreuen. Ca. 30 Minuten backen, dann in der Form ca 10 Minuten kühlen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: